Hautbarriere - der unterschätzte Faktor für eine gesunde Haut​

Viele Menschen probieren die unterschiedlichsten Hautpflegeprodukte aus und plagen sich dennoch mit Hautproblemen. Oft ergeben sich diese durch eine nicht intakte Hautbarriere. Die genauen Hintergründe erfährst Du in diesem Beitrag.

Hautbarriere gestört, alles gestört

Ein gestörter Schutz führt zu empfindlicher Haut. Mikroorganismen und Fremdstoffe können einfacher in die Haut gelangen und dort Reizungen oder Ausschläge verursachen. Die Hautbarriere kümmert sich auch darum, dass Wasser nicht einfach aus der Haut verdunsten kann. Trockene Haut ist daher nicht selten das Ergebnis einer geschwächten Hautbarriere.

Ceramide – Die Retter der Hautbarriere

Ceramide spielen eine Schlüsselrolle bei der Hautbarrierefunktion. Mit zunehmendem Alter und auch in der Winterzeit verringert sich der Ceramide-Gehalt in der Haut, sodass wir Ceramide konzentriert zuführen müssen, um Feuchtigkeit zu bewahren und uns vor Eindringlingen aus der Umwelt zu schützen.
Ceramide I werden vom Körper selbst hergestellt, wenn ihm Linolsäure zugeführt wird. Ceramide III bzw. Ceramide NP leisten der strapazierten Haut direkte Hilfe. Nur wenige Schönheitsprodukte verwenden Ceramide, da sie sehr aufwändig in der Herstellung sind und daher zu den exklusiven Rohstoffen hinzuzählen.

CERAMOSIDES™ – Die Königin unter den Ceramiden

Manchmal werdet Ihr den Begriff Phytoceramide lesen. Das “Phyto” steht für pflanzlich bzw. aus Pflanzen gewonnen. Somit sind sie auch bestens für Veganer geeignet. Auf dem Markt findet Ihr Produkte mit Phytoceramiden aus Weizen, wie z.B. CERAMOSIDES™. Dennoch ist kein Gluten vorhanden, da Gluten eine komplexe Mischung von Proteinen ist. Weizen enthält Lipide, Proteine und andere Bestandteile. CERAMOSIDES™ beinhaltet nur die hautfreundlichen Lipide, während die Proteine vollständig eliminiert werden und es somit glutenfrei wird.

God bless America und Ceramide

In den USA sind Phytoceramide kein Geheimnis mehr. Der TV-Arzt Dr. Oz hat in der Episode “How to Fake a Facelift” zusammen mit einem Doktor der Medizin (MD) sowie einem plastischen Chirurgen die phänomenale Wirkung bestätigt. Die ersten Ergebnisse sollen laut ihrer Aussagen bedreits nach 4 Wochen sichtbar sein.
vitasation SKIN. enthält die klinisch empfohlene Menge von 70mg CERAMOSIDES™.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top

Zitronenmelisse

Melisse wird wegen ihres zitronenähnlichen Duftes auch Zitronenmelisse genannt. Sie wird bei nervös bedingten Einschlafstörungen und funktionellen Magen-Darm-Beschwerden angewendet. Praktisch für alle, denen der Stress nicht nur den Schlaf raubt, sondern auch auf den Magen schlägt.

Vanille

Vom New Yorker Wissenschaftler Stephen Warrenburg wissen wir, dass der Duft von Vanille stimmungsaufhellend und beruhigend auf uns wirkt. Laut seiner Studie fühlten sich Menschen, die dem Duftstoff der Vanille ausgesetzt waren, um 45 % entspannter und 27 % glücklicher. [1] Der amerikanische Neurologe Alan Hirsch ist zu ähnlichen Schlüssen gekommen. Für die Women’s World schrieb er, dass Vanillearoma unser Gehirn anregt, beruhigende Alpha-Wellen zu erzeugen, die uns das Einschlafen erleichtern. [2]

[1] Stephen Warrenburg, Effects of Fragrance on Emotions: Moods and Physiology, Chem Senses, Jan 2005 www.deepdyve.com/lp/oxford-university-press/effects-of-fragrance-on-emotions-moods-and-physiology-KlNyFM1exd
[2] Women’s World, July, 14, 2015

Xylit

vitasation SLEEP. kann auch nach dem Zähneputzen genutzt werden, da es keinen Zucker enthält. Stattdessen beinhaltet es Xylit, was zur Erhaltung der Zahnmineralisierung beiträgt.

Passionsblume

Ihre bezaubernde Schönheit war nicht der ausschlaggebende Grund, warum die Passionsblume 2011 zur Pflanze des Jahres gewählt wurde. Sie soll dafür sorgen, dass der Körper mehr GABA ausschüttet. So können negative Reize, die im Nervensystem ankommen, entweder besser verarbeitet oder gar nicht erst durchgeleitet werden. Nervöse Unruhezustände und Einschlafstörungen können somit gelindert werden.

98% 5-HTP​

Griffonia Simplicifolia, auch als afrikanische Schwarzbohne bekannt, ist eine natürliche Quelle für 5-Hydroxy-L-Tryptophan (5-HTP). 5-HTP spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion des Schlafhormons Melatonin.
Neben Schlafproblemen wird 5-HTP auch zur allgemeinen Stimmungsverbesserung verwendet. Schließlich entsteht aus 5-HTP Serotonin, das Glückshormon. So läuft das Ganze im Detail ab:

L-Tryptophan 5-HTP Serotonin Melatonin